Im Planetarium werden wieder Besucher in begrenzter Anzahl empfangen. Öffentliche Vorführungen werden bis auf Weiteres nur nach Anmeldung (per Telefon oder Email) durchgeführt . Hygieneplan Sternwarte
Schulveranstaltungen (max. Klassenstärke) finden ab Beginn des Schuljahres ausschließlich nach telefonischer Voranmeldung statt. (0385  5558096)
Das nächste Vereinstreffen ist am 22.09.2020.

 

Astronomie in Schwerin

ASTRONOMIE IN SCHWERIN

Sternwarte, Planetarium und astronomischer Verein Schwerin (Foto: Ulf Schliemann, AVS e.V.)

Marsopposition 2020

Die diesjährige Marsopposition könnt ihr gemeinsam mit uns hoch oben auf der Beobachtungsplattform der Sternwarte erleben. (Foto: Dr. Frank Meyer, AVS e.V.)

mehr lesen ›
KUPPEL-KUR

Nach 60 Jahren bekam die Sternwartenkuppel eine neue Außenhaut.

mehr lesen ›
C/2020 F3 (NEOWISE)

Im Juli ließ sich ein Komet mit bloßem Auge bzw. Fernglas in nördlicher Richtung am Himmel beobachten.

mehr lesen ›

Besonderheiten im

September 2020

Venus ist weiterhin hell leuchtender „Morgenstern“. Sie wandert vom Krebs in den Löwen. Mars steht in den Fischen und ist die ganze Nacht beobachtbar. Er beginnt mit seiner Oppositionsschleife und steigert dabei noch seine Helligkeit. Jupiter ist ein auffallendes Gestirn im Schützen und nur noch bis Mitternacht zu sehen. Der Ringplanet Saturn in seiner Nähe zieht sich ebenfalls aus der 2. Nachthälfte zurück.
Die Sommersternbilder beherrschen noch das Firmament. Sie haben sich allerdings leicht nach Westen verschoben. Deneb im Schwan steht nun fast im Zenit, Wega in der Leier und Atair im Adler haben den höchsten Punkt ihrer täglichen ... weiterlesen

Venus ist weiterhin hell leuchtender „Morgenstern“. Sie wandert vom Krebs in den Löwen. Mars steht in den Fischen und ist die ganze Nacht beobachtbar. Er beginnt mit seiner Oppositionsschleife und steigert dabei noch seine Helligkeit. Jupiter ist ein auffallendes Gestirn im Schützen und nur noch bis Mitternacht zu sehen. Der Ringplanet Saturn in seiner Nähe zieht sich ebenfalls aus der 2. Nachthälfte zurück.
Die Sommersternbilder beherrschen noch das Firmament. Sie haben sich allerdings leicht nach Westen verschoben. Deneb im Schwan steht nun fast im Zenit, Wega in der Leier und Atair im Adler haben den höchsten Punkt ihrer täglichen Bahn schon überschritten. Im Hintergrund dieser Sternbilder erblicken wir das Band der Milchstraße. Die Sternbilder Skorpion und die Jungfrau sind unter dem Horizont verschwunden. Auch der Schütze im SW ist daran, unseren Himmel zu verlassen, während Steinbock gerade durch den Meridian wandert. Tief im Osten sind bereits die Fische aufgegangen. Das Sternbild ist nicht leicht zu erkennen, da es sich aus lichtschwachen Sternen zusammensetzt. Darüber sieht man das Pegasusquadrat, an das sich die Sternenkette der Andromeda anschließt. In diesem Gebilde sehen wir bei geübtem Blick die Andromedagalaxie mit bloßem Auge.

Sternhimmel im September (Bild: Vereinigung der Sternfreunde e.V.)

Veranstaltungen

Ob Sternwarte oder Planetarium, lehnen Sie sich zurück und genießen Sie den Blick auf Sterne, Planeten, Galaxien und faszinierende Ereignisse am Himmel.

Von Sternschnuppen, Feuerbällen und Schweifsternen nächster Termin: 13. November 2020
Sternbild des Monats: „Drache“ nächster Termin: 25. September 2020
Sternbild des Monats: „Walfisch“ nächster Termin: 23. Oktober 2020
Sternbild des Monats: „Kepheus“ nächster Termin: 27. November 2020
Sternbild des Monats: „Eridanus“ nächster Termin: 11. Dezember 2020
Jede Woche
Öffentliche Vorführungen

Mittwoch - 14.30 Uhr | Freitag - 20.00 Uhr | Sonntag - 14.30 Uhr

Besuchen Sie eine unserer wöchentlichen Vorführungen und freuen Sie sich auf spannende Themen aus Astronomie und Forschung.

Di./Do.
Schulunterricht

Di/Do: 9.00 Uhr, 11.00 Uhr, 13.00 Uhr
Nicht in den Ferien (MV)!

Seit Beginn des Schuljahres können wieder Veranstaltungen (max. Klassenstärke) angemeldet werden! Warum nicht mal den Unterricht woanders erleben? Themen wie „Der Tagbogen der Sonne und die Jahreszeiten“ oder „Orientierung am Sternhimmel“ lassen sich viel besser in einem Planetarium als im...

Fernrohrbeobachtungen unter dem Dach der Sternwarte

mehr erfahren ›

Sternwarte & Planetarium

Wir zeigen und erklären Ihnen im Planetarium den aktuellen Sternenhimmel, welche Sternbilder, Planeten und Besonderheiten gerade zu beobachten sind. Auf Ihre Fragen und Wünsche gehen wir dabei gern ein. Genießen Sie danach, von der Sternwartenplattform aus, einen schönen Blick über die Stadt und Ihre Seen. Bei klarem Wetter sind auch Fernrohrbeobachtungen möglich.

Öffnungszeiten

an diesen Tagen sind wir für Sie da

MI 14:30 Uhr - 16:00 Uhr
FR 20:00 Uhr - 21:30 Uhr
SO 14:30 Uhr - 16:00 Uhr

Auch in unseren geografischen Breiten lassen sich bei gesteigerter Sonnenaktivität Nordlichter beobachten. (2015, T.Menz)

mehr erfahren ›

Astronomischer Verein

Seit der Jahrtausendwende treffen sich unter dem Dach der Schweriner Sternwarte die Mitglieder des Astronomischen Vereins Schwerin zum Erfahrungsaustausch, zur Himmelsbeobachtung oder zu Themenvorträgen aus den verschiedensten Bereichen der Astronomie.

Die Sternwarte auf Twitter

Vorgestellter Tweet

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden