Aufgrund der durch die Corona-Pandemie nötigen Einschränkungen finden in diesem Jahr keine öffentlichen Veranstaltungen mehr statt.

Astronomie in Schwerin

ASTRONOMIE IN SCHWERIN

Sternwarte, Planetarium und astronomischer Verein Schwerin (Foto: Ulf Schliemann, AVS e.V.)

Marsopposition 2020

Die diesjährige Marsopposition könnt ihr gemeinsam mit uns hoch oben auf der Beobachtungsplattform der Sternwarte erleben. (Foto: Dr. Frank Meyer, AVS e.V.)

mehr lesen ›
KUPPEL-KUR

Nach 60 Jahren bekam die Sternwartenkuppel eine neue Außenhaut.

mehr lesen ›
C/2020 F3 (NEOWISE)

Im Juli ließ sich ein Komet mit bloßem Auge bzw. Fernglas in nördlicher Richtung am Himmel beobachten. (Foto: Torsten Menz, AVS e.V.)

mehr lesen ›

Besonderheiten im

Dezember 2020

Venus am Morgenhimmel ist nicht mehr besonders auffällig. Mars bewegt sich weiterhin durch die Fische; seine Helligkeit nimmt leicht ab, aber er ist immer noch hellster Planet am Firmament. Jupiter gibt seine Abschiedsvorstellung am Abendhimmel. Davor aber kommt es zur „großen Konjunktion“. Jupiter begegnet Saturn am 21.12., an dem er langsam vorbei zieht. Mit bloßem Auge glaubt man, nur einen hellen "Doppelstern" zu sehen!

Der abendliche Sternenhimmel, den wir jetzt beobachten, hat eindeutig winterliche Züge. Die Herbststernbilder haben den südlichen Punkt überquert und wir sehen sie jetzt in der westlichen Hemisphäre des Himmels. Nur der Perseus steht noch hoch ... weiterlesen

Venus am Morgenhimmel ist nicht mehr besonders auffällig. Mars bewegt sich weiterhin durch die Fische; seine Helligkeit nimmt leicht ab, aber er ist immer noch hellster Planet am Firmament. Jupiter gibt seine Abschiedsvorstellung am Abendhimmel. Davor aber kommt es zur „großen Konjunktion“. Jupiter begegnet Saturn am 21.12., an dem er langsam vorbei zieht. Mit bloßem Auge glaubt man, nur einen hellen "Doppelstern" zu sehen!

Der abendliche Sternenhimmel, den wir jetzt beobachten, hat eindeutig winterliche Züge. Die Herbststernbilder haben den südlichen Punkt überquert und wir sehen sie jetzt in der westlichen Hemisphäre des Himmels. Nur der Perseus steht noch hoch am Himmel über uns im Zenit. In der östlichen Hälfte sind bereits die Wintersternbilder vollständig versammelt. Das Wintersechseck sehen wir komplett- es setzt sich aus den hellen Sternen Aldebaran im Stier, Rigel im Orion, Sirius im Großen Hund, Prokyon im
Kleinen Hund sowie Pollux in den Zwillingen zusammen. Kapella im Fuhrmann ist der nördlichste Stern im Wintersechseck und gibt diesem Sternbild sein besonderes Aussehen.
In der Zeit vom 7. bis 17. Dezember beobachten wir den Sternschnuppenstrom der Geminiden; der Ausstrahlungspunkt liegt also in den Zwillingen. Das Maximum findet in der Neumondnacht vom 13. auf den 14. Dezember statt, wo wir mit etwas Glück bei guter Sicht viele Sternschnuppen aufblitzen sehen können.

Sternhimmel im Dezember (Bild: Vereinigung der Sternfreunde e.V.)

Veranstaltungen

Ob Sternwarte oder Planetarium, lehnen Sie sich zurück und genießen Sie den Blick auf Sterne, Planeten, Galaxien und faszinierende Ereignisse am Himmel.

Sternbild des Monats: „Eridanus“ nächster Termin: 04. Dezember 2020
Sternbild des Monats: Orion nächster Termin: 22. Januar 2021
Sternbild des Monats: Großer & Kleiner Hund nächster Termin: 19. Februar 2021
Jede Woche
Öffentliche Vorführungen

Mittwoch - 14.30 Uhr | Freitag - 19.00 Uhr | Sonntag - 14.30 Uhr

Besuchen Sie eine unserer wöchentlichen Vorführungen und freuen Sie sich auf spannende Themen aus Astronomie und Forschung.

Di./Do.
Schulunterricht

Di/Do: 9.00 Uhr, 11.00 Uhr, 13.00 Uhr
Nicht in den Ferien (MV)!

Seit Beginn des Schuljahres können wieder Veranstaltungen (max. Klassenstärke) angemeldet werden! Warum nicht mal den Unterricht woanders erleben? Themen wie „Der Tagbogen der Sonne und die Jahreszeiten“ oder „Orientierung am Sternhimmel“ lassen sich viel besser in einem Planetarium als im...

Fernrohrbeobachtungen unter dem Dach der Sternwarte

mehr erfahren ›

Sternwarte & Planetarium

Wir zeigen und erklären Ihnen im Planetarium den aktuellen Sternenhimmel, welche Sternbilder, Planeten und Besonderheiten gerade zu beobachten sind. Auf Ihre Fragen und Wünsche gehen wir dabei gern ein. Genießen Sie danach, von der Sternwartenplattform aus, einen schönen Blick über die Stadt und Ihre Seen. Bei klarem Wetter sind auch Fernrohrbeobachtungen möglich.

Öffnungszeiten

an diesen Tagen sind wir für Sie da

MI 14:30 Uhr - 16:00 Uhr
FR 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
SO 14:30 Uhr - 16:00 Uhr

Auch in unseren geografischen Breiten lassen sich bei gesteigerter Sonnenaktivität Nordlichter beobachten. (2015, T.Menz)

mehr erfahren ›

Astronomischer Verein

Seit der Jahrtausendwende treffen sich unter dem Dach der Schweriner Sternwarte die Mitglieder des Astronomischen Vereins Schwerin zum Erfahrungsaustausch, zur Himmelsbeobachtung oder zu Themenvorträgen aus den verschiedensten Bereichen der Astronomie.

Die Sternwarte auf Twitter

Vorgestellter Tweet

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden